Willkommen auf unserem Blog über Pferderennen

Pferderennen sind das große Thema dieses Blogs und wir heißen Sie hier herzlich willkommen. Obwohl Pferderennen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, im Vergleich zu Großbritannien und Irland, immer noch ein Schattendasein fristen, hat ihre Beliebtheit in den letzten Jahren stark zugenommen. Dies liegt einerseits daran, dass die Veranstalter von Pferderennen einiges dafür tun, ihr altbackenes und etwas elitäres Image loszuwerden, andererseits haben die im Internet tätigen Buchmacher die Sportwetten auf Pferderennen attraktiver gestaltet und bieten sie durch ihre Webseiten und Apps einem größeren Publikum an.

Was erwartet die Leser dieses Blogs?

Wir wollen hier einen Überblick über einige wichtige Aspekte bei den Pferderennen geben. Dazu haben wir folgende Themen herausgesucht, denen wir jeweils eigene Beiträge widmen:

  • Pferderassen, die sich für Pferderennen eignen
  • Bekannte Pferderennen
  • Die drei besten Rennpferde aller Zeiten
  • Worauf man beim Wetten auf Pferderennen achten sollte

Pferderennen in Europa

Wer an Pferderennen denkt, dem kommt fast immer als Erstes die Royal Ascot-Rennwoche in Großbritannien in den Sinn. Gutgekleidete, prominente Gäste, die in Anwesenheit der Queen edle Speisen und Getränke zu sich nehmen und Frauen, die sich gegenseitig mit teuren und abenteuerlichen Hutkreationen gegenseitig übertrumpfen, prägen hier das Bild. Tatsache ist jedoch, dass es in ganz Europa Pferderennen gibt, die meist gar nichts mit dem edlen Ambiente in Ascot zu tun haben. Pferderennbahnen werden normalerweise von ganz normalen Menschen besucht, die ein paar Rennen sehen, etwas essen und trinken und dabei Zeit mit der Familie oder Freunden verbringen wollen. Eine Kleiderordnung gibt es hier in den allermeisten Fällen nicht und der Eintrittspreis beträgt nur ein paar Euro. Ein paar kleine Pferdewetten abzuschließen gehört irgendwie dazu und steigert den Unterhaltungswert eines Ausfluges auf die Rennbahn. Man kann sich vorher in aller Ruhe die Pferde und Reiter anschauen und es sich dann auf der Tribüne bequem machen. Eine normale Rennveranstaltung hat nichts mit der Royal Ascot-Rennwoche zu tun. Wir möchten jeden ermutigen, einmal ein Pferderennen auf einer Rennbahn in seiner Nähe anzuschauen.

Pferdewetten

Das Wetten auf Pferderennen gehört zu diesem Sport wie zu keinem anderen Sport dazu. So können nicht nur der Jockey und das Rennpferd ein Preisgeld gewinnen, sondern auch jeder, der eine Wette auf den Sieger abgegeben hat, oder dessen Pferd wenigstens auf den Plätzen eins bis drei eingelaufen ist. Für Leute, die mit Sportwetten keine Erfahrung haben, ist das simple System bei den Pferdewetten geradezu ideal. Es gibt hauptsächlich zwei Arten von Wetten:

  • Die Siegwette: Das getippte Pferd muss das Rennen gewinnen.
  • Die Platzwette: Das getippte Pferd muss den ersten bis dritten Platz belegen.

Natürlich gibt es für die Wettprofis noch weitere Wettoptionen, jedoch reicht es für gelegentliche Besuche auf der Pferderennbahn, die Siegwette und die Platzwette zu verstehen, um seine Wetten platzieren zu können. Man kann seine Pferdewetten dabei entweder direkt auf der Rennbahn abgeben oder dies bequem bei einem Online-Buchmacher tun. Inzwischen sind bei den großen Online-Buchmachern die Wettabgaben sogar mit dem Smartphone möglich und dies sogar direkt von der Rennbahn aus, bis wenige Minuten vor dem Start.